Immagine 12

Scauratielli

Die Scauratielli sind ein antikes, leckeres und aromatisch delikates Weihnachtsgebäck, das traditionsgemäß im ganzen Cilento beheimatet ist. Ihre Geschichte geht auf die alten Griechen zurück, die im VII. und VI. Jh. V. Chr. mit diesem Gebäck die Wintersonnenwende feierten. Auch ihre Form ist griechischen Ursprungs, stellt sie doch die Buchstaben Alfa und Omega, also der erste und letzte Buchstabe des altgriechischen Alphabets, dar.

Die Scauratielli gelten als eines der klassischen Weihnachtsgebäcke, wurden zunächst nur in der Weihnachtsnacht zubereitet, in der sich die ganze Familie um den Kamin sammelte. Heute dienen sie weithin als winterliches Dessert.

Versuchen Sie es, die Zubereitung ist denkbar einfach und die Zutaten finden Sie in jedem deutschen Supermarkt.

Tipp: Statt Grand Marnier kann man für die Zubereitung auch Vermouth oder einen aromatischen Weißwein benutzen. Und als Begleitung passt gut ein aromatischer Muskatwein

Zutaten für 4 Personen

  • 500cl Wasser
  • Mehl 00
  • Orangen- und Zitronenschalen
  • Prise Salz
  • Rosmarin
  • Schluck Grand Marnier
  • Frittieröl
  • Honig oder Zucker

Zubereitung

  • Die Orangen- und Zitronenschalen, den Rosmarin und den Grand Marnier in das Wasser geben und zum Kochen bringen
  • 2-3 Minuten kochen lassen, sodann die Orangen- und Zitronenschalen und den Rosmarin herausnehmen
  • Nach und nach das Mehl unter ständigem Rühren zufügen, bis ein Brei entsteht
  • Unter Umrühren 6-7 Minuten kochen lassen
  • Teig auf ein Backbrett geben und mit den Händen kneten
  • Lange, knapp fingerdicke Zylinder formen und in Schleifenform anordnen
  • Goldbraun frittieren
  • Mit Honig bestreichen oder mit Zucker bestreuen, wer möchte kann auch etwas Zimt darüber stäuben
  • Mit etwas Rosmarin und/oder Lorbeer schmücken, wer es vorzieht, kann bunte Zuckerperlen darüber streuen.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on Pinterest

LEAVE A REPLY